News

Stadt Rees mit neuem Muli T10 X

Stadt Rees erhält neuen Muli T10X sowie den KT-Image-Award 2017


In Rees, einer Kleinstadt am unteren Niederrhein, stand für 2017 die Ersatzbeschaffung eines Reform Muli 880 an.

 

Aufgrund der sehr guten Erfahrungen mit diesem Fahrzeugkonzept stand von vorne herein fest, dass es wieder ein vergleichbarer Muli aus dem Hause Reform sein soll. Und so entschied man sich für einen neuen T10 X mit 3-Seiten-Kipper, Häckselaufbau und Heckdreipunkthydraulik.
Die Heckdreipunkt wird sowohl für den Anbau eines Zapfwellen angetriebenen Holzzerkleinerers, als auch für ein Laubverladegebläse genutzt.


Das man in Rees sich nicht nur auf das Abarbeiten von Aufträgen versteht, sondern sich vielmehr als Dienstleister für die Bürger versteht, wurde jetzt durch die Auszeichnung mit dem KT-Image-Award 2017 deutlich. Die Jury stellte das einheitliche Erscheinungsbild des Baubetriebshofes ebenso positiv heraus, wie die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürger bei Spielplatzsanierungen oder im Rahmen von Pflanz- und Pflegevereinbarungen. Darüber hinaus war die Jury von der regelmäßig stattfindenden Geburtenbaumaktion sowie von den guten Bauhof-Bewertungen, die dem NRZ-Bürgerbarometer zu entnehmen waren, beeindruckt.


Alle Fahrzeuge des Bauhofbetriebes tragen nun den Slogan „Ihr Dienstleister“. Damit ist auch der neue Reform Muli T10X ein Aushängeschild und Sympathieträger für die Arbeit des Bauhofs der Stadt Rees.

 

« zurück