3..2..1..Action!

REFORM Muli sorgt für perfekte Filmaufnahmen

  


Dass REFORM Muli vielseitig einsetzbar sind, wurde schon mehrfach unter Beweis gestellt. Aber die Kombination Muli mit Studio Kamerakran ist wohl einzigartig, selbst für das REFORM Team.

 

Die Idee zu diesem ungewöhnlichen Arrangement wurde vom Unternehmen ARRI Rental in Deutschland geboren, die ihr innovatives technisches Equipment für Filmsets weltweit zur Verfügung stellt. Ein Muli T8 S als Basisfahrzeug für einen Kamerakran bot sich an, da der REFORM Muli wichtige Faktoren wie Kompaktheit, Wendigkeit und Geländegängigkeit optimal vereint. Der Umbau des Muli T8 S erfolgte durch das ARRI Team selbst, welches das Dach der Muli-Kabine kurzerhand entfernte und den Tank verlegte, damit der Kran genügend Platz hatte. Der Kamerakran wurde schließlich mittels Hexapod auf das Chassis aufgebaut und kann dadurch in jeder Position ausnivelliert werden. Dadurch sind spektakuläre Filmaufnahmen in allen möglichen Positionen möglich.


Das Arri-Team und insbesondere die Leute am Filmset sind begeistert von dieser neuartigen Kombination, da nun Filmaufnahmen möglich sind, die früher aufgrund von Platzproblemen oder Zeitgründen nicht umgesetzt werden konnten. Ein zeitaufwendiger Aufbau eines Kameraturmes bzw. eines Kameraschlittens sind dadurch überflüssig, was dem Team Zeit und Kosten spart.

Begeistert zeigte sich auch das aktuelle Filmteam in Ungarn, welches gerade „Marco Polo“ in Budapest dreht. Der Muli brillierte dabei sowohl durch seine kompakten Abmessungen als auch seine Wendigkeit, die beim Dreh eine wichtige Grundvoraussetzung waren.


Das Fahrzeug ist bereits für die nächsten Monate ausgebucht und wird nach Marco Polo bereits für Sets in Portugal, Spanien und Malta benötigt.
 

« zurück