Händler-Login

Über den Button rechts können Sie ins Partner-Portal einsteigen.

Metall-
techniker/in

Du bist an Technik interessiert und handwerklich begabt?

Der Beruf als Metalltechniker/in ist dann genau das Richtige für dich!
Du lernst Metalle mit verschiedenen Techniken zu bearbeiten und beschäftigst dich mit der Herstellung von Fahrzeugteilen und Vorrichtungen und dem Zusammenbau unserer Fahrzeuge.

Nach der Grundausbildung spezialisierst du dich in einem unserer 4 Module. 

Maschinenbautechnik

In diesem Lehrberuf zählen vor allem dein technisches und mathematisches Verständnis sowie dein handwerkliches Geschick. Denn als MaschinenbautechnikerIn sorgst du dafür, dass alle Maschinen so laufen, wie sie sollen.

Du arbeitest hauptsächlich mit pneumatischen und hydraulischen Anlageteilen, aber auch im Bereich der Schweißtechnik. Bei geänderten Anforderungen planst und realisierst du die Erstellung neuer Maschinen und garantierst die sichere Handhabung. Das bedeutet unter anderem: die Auswahl von Materialien, die Planung und Umsetzung von Arbeitsabläufen, die Bearbeitung mechanischer Teile, die Erstellung von Fertigungsprogrammen für rechnergestützte (CNC-) Maschinen, Instandhaltung sowie Dokumentation von Arbeitsabläufen.

Land: Österreich
Berufsschule: Wels
Lehrjahre: 3,5 Jahre

Zerspanungstechnik

Dein Arbeitsbereich sind Computer und Maschinen. Genauer gesagt: computergesteuerte Fertigungsmaschinen. In der Praxis sieht das folgendermaßen aus: Du bekommst eine Zeichnung von einem Werkstück auf deine Werkzeugmaschine und erstellst dort das Programm für die neue Maschine.

Aus diesen hochpräzisen Teilen werden übrigens später unsere Spezialfahrzeuge zusammengebaut. An der Fertigungsmaschine ist viel handwerkliches Geschick gefragt, speziell beim Einspannen und Zentrieren der Werkstücke sowie beim Einstellen der Maschine. Dein technisches Verständnis kommt dir bei der Auswahl der Werkzeuge und bei der Programmierung von Steuerungen zugute.

Land: Österreich
Berufsschule: Steyr
Lehrjahre: 3,5 Jahre

Werkzeugbautechnik

Als Werkzeugbautechniker/in gibst du verschiedensten Gebrauchsgegenständen und technischen Artikeln ihre Form. Denn du stellst genau jene Maschinenteile her, die einem bestimmten Werkstoff (z. B. Metall, Kunststoff, Papier) seine Form geben. Dabei spricht man, je nach Verwendungszweck, von Stanz-, Schneide- und Biegewerkzeugen.

In vielen Fällen gibt es dazu bereits vorgegebene Werkzeichnungen, oft sind aber auch deine eigenen Vorstellungen und Entwürfe gefragt. Aufgrund der geforderten Maßgenauigkeit liegt in diesem Lehrberuf der Ausbildungsschwerpunkt speziell auf einer intensiven Unterweisung in allen Fertigkeiten der Metallbearbeitung.

Land: Österreich
Berufsschule: Steyr
Lehrjahre: 3,5 Jahre

Schweißtechnik

Das Einsatzgebiet als UniversalschweißerIn ist sehr umfassend. Die grundlegende Aufgabe besteht darin, Metall- und Kunststoffteile durch verschiedene Schweißverfahren und somit unter sehr hohen Temperaturen miteinander zu verbinden.

In diesem Lehrberuf lernst du unter anderem die Fertigung von Schweißnähten an Kesseln, Behältern, Brückenbauteilen, Fahrzeug- und Maschinenteilen sowie die Herstellung von anderen Schweißverbindungen. Dabei ist viel handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und Reaktionsfähigkeit gefragt. Schließlich soll die Schweißverbindung mindestens gleich fest sein, wie der Grundwerkstoff. Die wichtigsten Schweißverfahren sind das Pressschweißen und das Schmelzschweißen.

Land: Österreich
Berufsschule: Wels
Lehrjahre: 3,5 Jahre

„Es gibt gute Weiterbildungsmöglichkeiten wie zum Beispiel Lehre mit Matura und die Fahrzeuge, die wir bauen, sind sehr interessant und einzigartig.“

Maximillian
Lehrling bei REFORM

Ansprechpartner

Schnuppern ist das ganze Jahr über möglich. Vereinbare einen Termin und mache dir ein genaues Bild über deinen gewünschten Lehrberuf.

Aktuelle Lehrstellen findest du bei unseren offenen Stellen!
Wir freuen uns auf deine Onlinebewerbung.

Für weitere Fragen und Informationen stehen wir dir gerne zur Verfügung.

Wolfram Sterrer

Leiter Lehrwerkstatt
zukunft@reform.at
Tel.: +43 7242 232 289