Händler-Login

Über den Button rechts können Sie ins Partner-Portal einsteigen.

Logische und intuitive Bedienung


Die neue Muli Mittelklasse punktet mit einem logischen Bedienkonzept und übersichtlichen Displays. Dadurch ist der Fahrer rasch mit den vielen Funktionen vertraut und kann direkt mit seinem Arbeitseinsatz beginnen.

Logisches Bedienkonzept

Alle Funktionsschalter der neuen Muli Mittelklasse sind in logischen Gruppen angeordnet und für die optimale Übersicht direkt am Armaturenbrett angebracht. Auch die 100 % Differentialsperren sowie die Zapfwellenkupplung werden von hier aus elektro-hydraulisch per Tastendruck bedient. Zum einfachen und sicheren Ankoppeln von Anbaugeräten verfügt die neue Muli Mittelklasse nun auch über außenliegende Bedienelemente im Frontbereich.

Armlehne mit Controller (R-Com) und Joystick

Auf der fix mit dem Fahrersitz verbundenen Armlehne sind alle wichtigen Funktionen des Muli vereint. Das macht die Bedienung – auch in starker Schräglage – einfach, ergonomisch und sicher. Der Multifunktions-Joystick und der zentrale R-COM Controller sind jederzeit gut erreichbar und können mit abgestütztem Arm bedient werden.

Übersichtliche Displays

Ein zentrales 4,3“ Informationsdisplay mit 3 Analoganzeigen und 32 Kontrollleuchten kann sowohl über Tasten als auch über den R-COM Controller bedient werden. Das Modell T8 X pro ist mit einem 7“ Zusatzdisplay ausgerüstet - Hydraulikfunktionen, Klimaautomatik, diverse Fahrzeugzustände werden von von hier aus gesteuert. 

Hubwerksautomatik

Bei der gleichzeitigen Nutzung von zwei Anbaugeräten hilft die Hubwerksautomation. Das Heben und Senken der Anbaugeräte kann dabei individuell automatisiert werden.