Händler-Login

Über den Button rechts können Sie ins Partner-Portal einsteigen.

Vielseitig durch 4 Anbauräume


Das Fahrgestell des Muli ist speziell für die Aufnahme von Wechselaufbauten und Arbeitsgeräten konzipiert. 4 Anbauräume machen ihn zu einem universellen Transporter für jede Jahreszeit.

4 vollwertige Anbauräume

Schnell auf- und absattelbare Anbaugeräte machen den Muli zu einer kompakten, vielseitig einsetzbaren Maschine. 4 vollwertige Anbauräume (Hauptrahmen, Fronthubwerk, Aufbaurahmen, Heckhubwerk/Anhängerkupplung) bieten umfassende Multifunktionalität für unterschiedlichste Arbeitseinsätze. Die absenkbare Federung, das Schnellkupplungssystem mit automatischer Zapfwellenzentrierung in Kombination mit dem REFORM-Ladewagen, ermöglichen den raschen Wechsel von Aufbaugeräten.

Neuer Aufbaurahmen mit mehr Nutzlast

Trotz leichterer Bauweise wurden durch einen neuen Aufbaurahmen die Verwindungssteifigkeit und die Achslasten erhöht. Das dadurch gesteigerte höchstzulässige Gesamtgewicht liegt bei 8.100 kg (T7 X) und 9.500 kg (T8 X, T8 X pro), wobei das Eigengewicht der Fahrzeuge im Vergleich zu den Vorgängermodellen nahezu gleich geblieben ist.

Arbeitshydraulik für jeden Einsatz

Die neue Muli Mittelklasse bietet eine fein abgestimmte Arbeitshydraulik. Die Ausführung mit 2-Fachpumpe beim Muli T7 X punktet mit einer optimierten Position der mechanischen Ventile. Das mehrstufige Konzept mit 3-Fachpumpe beim Modell T8 X bietet zusätzliche Optionen wie Proportionalventile und Powerlink-Anschluss. Bei allen neuen Modellen wurde die Geräteentlastung und die Schwingungsdämpfung optimiert.