Über den Button rechts können Sie ins Partner-Portal einsteigen. Zum Partnerbereich
Suche
Sprache auswählen Login Fanshop

REFORM.

das sind wir alle. Gemeinsam.

Es ist die Faszination unserer Fahrzeuge, die in den Städten und Bergen dieser Welt im Einsatz sind. Es ist das Vertrauen, das einem von Anfang an geschenkt wird und die damit verbundenen vielfältigen Karriereperspektiven. Es ist das Über-sich-Hinauswachsen in einem internationalen Umfeld. 

Hinter alledem steht ein Team aus engagierten Menschen, die mit Neugier und Begeisterung am gemeinsamen Ziel arbeiten – viele von ihnen seit 10, 20 oder mehr Jahren. Nicht umsonst wird gesagt: Wer einmal zu REFORM kommt, kommt im Team an. Das macht uns zu einem besonderen Unternehmen. REFORM – das sind wir alle. Gemeinsam. 

Was macht das Arbeiten bei REFORM so besonders?

Es ist die Faszination unserer Fahrzeuge, die Einzigartigkeit unserer Kundenlösungen, die internationale Zukunftsorientierung und die damit verbundenen vielfältigen Karriereperspektiven. Wir stehen dafür, dass Mitarbeiter/innen mit spannenden Aufgaben und Projekten betraut sind und jede/r die Chance für eine stetige persönliche und berufliche Weiterentwicklung ergreifen kann. Wir denken und handeln im Sinne unserer Kunden und arbeiten lösungs- und teamorientiert.

Im täglichen Miteinander sind uns ein wertschätzender Umgang, das offene, ehrliche Gespräch wichtig.

Die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter/innen zeigt sich daran, dass sie gerne bei REFORM arbeiten. Und am Betriebsklima, das unsere Mitarbeiter/innen veranlasst, REFORM für viele Jahre die Treue zu halten.

Vielfältigkeit - Aufgabenorientierung

Hallo Paul! Wie fängt dein Arbeitstag typischerweise an?
Ganz unterschiedlich. Als Springer bin ich auf verschiedenen Stationen in der Montage im Einsatz.

Wie bist du eigentlich zu REFORM gekommen?
Ich habe mich immer schon für Technik interessiert. Eigentlich habe ich als Kind mit dem Modellbau angefangen, dann habe ich Standfahrzeuge und später ferngesteuerte Fahrzeuge gebaut. Als es darum gegangen ist, dass ich mich für einen Lehrberuf entscheide, hat mich mein Vater unterstützt. Wir haben eine kleine Hobby-Landwirtschaft und einen Muli. Mein Vater war mit seinem Muli so zufrieden, dass er gesagt hat: „REFORM: die solltest dir anschaun“. Ich habe das auch gemacht und war sofort begeistert. Das ist jetzt 12 Jahre her. Das eine hat das andere ergeben. Es war eine gute Entscheidung.

„Mir ist wichtig, dass ich mich weiterentwickeln kann. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man Vertrauen geschenkt bekommt.“
Paul Taschner, Maschinenbautechniker

Einzigartigkeit - Produkte im Einsatz

Als langjährige Mitarbeiter in der Kundendiensttechnik können Helmut und Rene die REFORM-Fahrzeuge auf jedem Gelände und unter schwierigsten Bedingungen vorführen: auf steilsten Berghängen genauso wie auf nassem und rutschigem Boden.

„Die Fahrzeuge von heute sind High-Tech-Werkzeuge. Damit die Kunden das ganze Potenzial herausholen können, weisen wir sie ein und schulen sie, wie sie die Fahrzeuge richtig einsetzen“, erklären Helmut und Rene.

Als Experten in der Kundendiensttechnik gehören sie immer zu den ersten, die eine neue Fahrzeuggeneration testen dürfen. Man könnte sie auch als Testpiloten für die Bergland- und Kommunaltechnik bezeichnen.

„Man kann am Montag gar nicht sagen, was die Woche noch zusätzlich alles an Aufgaben bringt. Das ist das faszinierende an unserem Beruf.“
Helmut Aicher, Kundendiensttechniker

Zukunftsorientierung - Markterfolg

Das Spannendste für mich ist, dass ich meine Fremdsprachenkenntnisse täglich einbringen und mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen zusammenarbeiten kann“, sagt Sabine.

Um Aufträge abzuwickeln ist Sabine in Abstimmung mit den europaweiten REFORM-Händlern und unterstützt diese bei wichtigen Entscheidungen,
indem sie beispielsweise Statistiken und Kalkulationen erstellt oder die Fahrzeugpapiere ausstellt. „Einen guten Umgang mit Menschen zu haben ist besonders wichtig für diese Position. Durch die Erfahrung lernt man, auch in Stresssituationen immer Ruhe zu bewahren und kooperativ zu sein“, erzählt Sabine, die schon seit 1990 bei den REFORM-Werken ist.

Was sie am REFORM-Teamwork besonders schätzt: bei Fragen kann man sich auf die Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen immer verlassen.

„An meiner Arbeit bei REFORM gefällt mir, dass ich die Freiheit habe, selbstständig zu arbeiten und Entscheidungen zu treffen. Auf unser Arbeitsklima sind wir alle stolz.“
Sabine Fadljevic, Verkauf Innendienst